Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schutz- und Hygienevorgaben für die öffentliche Feier von Gottesdiensten

Auf Basis der neuen Corona-Bekämpfungsordnung des Landes Rheinland-Pfalz und dem Schutzkonzept für die öffentliche Feier von Gottesdiensten im Bistum Trier, ist ab sofort Folgendes zu beachten:

Gottesdienste sind mit Auflagen weiterhin möglich.

Es gilt die 3 G Regel (geimpft, genesen, getestet).

Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit. 

Personen, die den geforderten Nachweis entsprechend 3G nicht erbringen, können leider nicht zur Mitfeier des Gottesdienstes zugelassen werden.

Ausgenommen von der Pflicht zum Nachweis sind Kinder unter 12 Jahren. Testnachweise dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Bei Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren kann ein Selbsttest unter Aufsicht beim Empfangsdienst vorgenommen werden, ein Schnelltest ist hierfür selbst mitzubringen.

Es gelten Maskenpflicht (medizin. Mund-Nasen-Bedeckung bzw. FFP2 Maske) und Abstandsgebot während des gesamten Gottesdienstes.

Bei Krankheitssymptomen wie Husten, Halsschmerzen oder Fieber ist vom Gottesdienstbesuch Abstand zu nehmen.

Menschen denen es nicht möglich ist, den Gottesdienst in Anwesenheit mitzufeiern, wird die Feier der Gottesdienste in medialer Form in TV oder Internet angeboten (weitere Infos, siehe rechte Spalte >>>). Gerne die herzliche Einladung zur Mitfeier der Christmette in der Pfarrkirche Hl. Familie Betzdorf-Bruche (weitere Infos und den Link zum Livestream finden Sie im nächsten "Kasten").

Die Pflicht zum Führen einer Liste zur Kontaktnachverfolgung bleibt bestehen. Bitte melden Sie sich weiterhin auf der Homepage bzw. im Pfarrbüro für die Gottesdienste an. Wir weisen darauf hin, dass Name und Anschrift aller angemeldeten Gottesdienstteilnehmenden einen Monat als Liste gespeichert werden und die Daten im Bedarfsfall der Kontaktrückverfolgung an die staatlichen Behörden weitergegeben werden.

Der Zugang zu den Gottesdiensten ist begrenzt. Es bedarf zwingend einer vorherigen Anmeldung (online oder per Telefon). Weitere Schritte hierzu finden Sie unten in den Zugängen der jeweiligen Pfarreiengemeinschaft.

Bleiben Sie behütet!

Gottesdienste in den Pfarreiengemeinschaften

Weiteres: